in Krause - innenarchitektur
 

Wellness

lessingbad kiel

das historische lessingbad als bindeglied zwischen stadt und schrevenpark soll weitestgehend als denkmalgeschütztes gebäude erhalten bleiben, die historische mittelhalle saniert und die innenhöfe als attraktive „badehöfe“ umgestaltet werden. die grosszügige öffnung zum grün mittels cafè, terrassen und ruhezonen mit blick in den park sind ebenfalls teil des entwurfsansatzes.

auf 3 ebenen kann der gast „schwimmen und sich im günen erholen“. die „eingangsebene“ bietet empfang, getrennte umkleidebereiche und cafè zum park, die „wasserebene“ drei verschiedenen becken, umkleide- und ruhebereiche und cafè-gallerie mit blick ins grüne und die „wellnessebene“ mit verschiedenen saunen, anwendungen und ruhezonen, die ebenfalls in den park ausgerichtet sind.

die ausrichtung des wellnessbereiches über die gesamte parkseite wird zum thema der fläche. blickbezüge, das spiel von farben, licht und reflexionen entwickelt sich zur besonderen qualitiät. die saunen werden bewusst positioniert, um die möglichkeit der aussicht zu erleben. freistehende kubaturen als autarke einheiten und die verwendung von naturstein und warmen holztönen stellen eine besondere wertigkeit dar.


1. preis wettbewerb „sanierung und attraktivierung der schwimmhalle am lessingplatz“

planungsgemeinschaft in.krause - petersen pörksen partner