in Krause - innenarchitektur
 

Wellness

hufelandtherme bad pyrmont

die arbeitsgemeinschaft in.krause / brune wurde durch das staatsbad pyrmont beauftragt, einen masterplan für die weitere entwicklung der hufeland-therme zu erarbeiten. hintergrund ist die feststellung, dass sich das nutzungsverhalten und damit die erwartungshaltung der gäste der therme in den letzten jahren verändert hat.

war die therme in der vergangenheit als freizeit- und familienbad erfolgreich positioniert , rücken durch die gesundheitsreform und einen wandel der werte in der gesellschaft das bedürfnis nach erhalt & stärkung der eigenen gesundheit in den vordergrund. die zur gesunderhaltung durch die gäste zu tragenden kosten begründen eine höhere erwartungshaltung an die einrichtung. werden diese erwartungen nicht erfüllt, besteht die gefahr der abwanderung zu den besser positionierten einrichtungen der mitbewerber.

wesentliche bestandteile für die geplante positionierung der therme sind zum einem der ausbau des bereiches für anwendungen (massagen, packungen und kosmetik) und zum anderen der ausbau der bereiche, in denen die medizinische trainings therapie (mtt) angeboten werden kann

planungsgemeinschaft in.krause - brune